Kopfzeile

Inhalt

Wir hören zu!
Wir beraten, unterstützen und vernetzen!
Wir helfen mit beim Suchen von guten Lösungen!

 

Die Schulsozialarbeit…

... ist Anlaufstelle für Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrpersonen

... sucht Lösungen unter Einbezug aller Beteiligten

... ist freiwillig (mögliche Ausnahme: Erstkontakt von Schülerinnen, Schülern) 

... ist ein Beratungsangebot und hilft beim Vermitteln an andere Fachstellen

... ist für Schüler/innen, Eltern und Erziehungsberechtigte kostenlos

 

Kontakt

Joe Nüesch, Schulsozialarbeiter (per E-Mail am besten erreichbar)
schulsozialarbeit@schulenmaienfeld.ch / 079 817 63 94

Präsenzzeiten: Montag 07.30 - 18.00 Uhr / (Freitag variabel)

Die Sozialpädagogische Fachstelle übernimmt die Schulsozialarbeit in der Schule Maienfeld als externe, neutrale Stelle, welche gleichermassen für Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Eltern zur Verfügung steht.

Das für das Modul Schulsozialarbeit der Sozialpädagogischen Fachstelle eingesetzte Personal verfügt über die notwendigen beruflichen Qualifikationen und ist fachlich und administrativ der Leitung der Schulsozialarbeit der Sozialpädagogischen Fachstelle SGh unterstellt.

Sozialpädagogische Fachstelle SGh, Kantonsstrasse 22, 7205 Zizers
Telefon 081 307 38 38 / info@fachstelle-sgh.ch

 

Durch ihr breites Aufgabenportfolio hat die Schulsozialarbeit viele Möglichkeiten, wirksam zu werden. Drei Aufgabenfelder treten dabei deutlich hervor:

Beratungen
Die Schulsozialarbeit berät Kinder, Lehrpersonen und Eltern bei der Entwicklung neuer Möglichkeiten und Bewältigung ihrer Schwierigkeiten. In der sozialen Arbeit verankert, möchte die Schulsozialarbeit Menschen befähigen, in ihrer persönlichen Entwicklung weiterzukommen und positive Beziehungen aufzubauen. Dabei stellt sie auch ihr Netzwerk von Spezialisten unterschiedlichster Fachbereiche zur Verfügung.

Schulungen
Die Schulsozialarbeit arbeitet in Gruppen und Klassen, um wichtige Themen einzubringen. In Trainings erleben Kinder zum Beispiel, welchen Nutzen eine gute Zusammenarbeit hat oder wie sich Konflikte lösen lassen. Wenn eine Gruppe oder Klasse schon mitten in einer Herausforderung steht, kann die Schulsozialarbeit mit gezielten Interventionen die Beteiligten dabei unterstützen, Lösungen zu finden.
Aber auch an Weiterbildungen von Lehrpersonen oder Eltern-Informationsveranstaltungen kann die Schulsozialarbeit ihre Themen einbringen.

Projektarbeit
Die Schulsozialarbeit kann einen Beitrag an die Schulkultur leisten. So lassen sich auch schulhausübergreifende Themen bearbeiten und verändern. Alleine oder gemeinsam mit Schule und Eltern können neue Angebote geschaffen oder Prozesse begleitet werden.

Vertraulichkeit
Der Schulsozialarbeiter untersteht der Schweigepflicht, d.h. alles Besprochene wird vertraulich behandelt. Wenn zur Problemlösung Dritte involviert werden sollten, erfolgt dies nur im Einverständnis der Kinder / Jugendlichen. Die Schweigepflicht entfällt aber in akuten Gefährdungssituationen.